Therapie und Pflege in der
Celenus Klinik an der Salza

Erkenntnisse über die Entstehung von chronischen Erkrankungen und Behinderungen sowie die zunehmende Multimorbidität erfordern vor dem Hintergrund eines bio-psycho-sozialen Modells von Gesundheit und Krankheit einen integrativen Rehabilitationsansatz, der weit über die organ- und symptombezogene Therapie hinausreicht.

Wesentliches Merkmal der Rehabilitation ist daher ihr ganzheitlicher Ansatz. Dieser erfordert die Berücksichtigung von körperlichen, geistig-seelischen und sozialen Krankheitsfolgen, von Kontextfaktoren, Krankheitsrisiken und persönlichen Ressourcen als Voraussetzung für einen optimalen Behandlungserfolg. Es geht nicht nur darum, funktionale Einschränkungen zu beseitigen, sondern auch eine angemessene Krankheitsverarbeitung zu unterstützen und gesundheitsgerechtes Verhalten zu fördern. Zugleich müssen vorrangig arbeitsbezogene und soziale Anforderungen in den Rehabilitationsprozess einbezogen und Wege zu deren Bewältigung vermittelt werden.